13./14.6. 2015 Ich kann was - Cup Berlin

Get Adobe Flash player

 

21.-23.6.2013 Ich-kann-was-Fußballturnier in Berlin

 

Teil 1 Das Fußballturnier

Get Adobe Flash player

Teil 2 Unterwegs und danach

Get Adobe Flash player

24.11.2012 Fairplay-Workshop in Berlin, 2. Platz für die ROKO-Kids im Fußballturnier

ROKO-Kids in Berlin Teil 2

Get Adobe Flash player

Im Anschluss wurde ein Fußballturnier durchgeführt, die ROKO-Kids belegten den 2. Platz.

Hier die Bildergalerie vom Fußballturnier, 24.11.2012 in Berlin

Fußballturnier 24.11.2012

Get Adobe Flash player

 

 

ROKO-Kids - Aktionen

 

Ich kann was - Cup, Juni 2012

Teil 1 - Der Cup

Get Adobe Flash player

Teil 2 - Alles so drumherum

Get Adobe Flash player

 

 

 

 

 

 

 

 

 

8.7.2011 - 10.7.2011 in Berlin  
 

 

     

 

 

Mannschaften aus ganz Deutschland beim 2. „Ich kann was!“-Cup

Der 2. „Ich kann was!“-Cup kann starten: 20 Mannschaften aus allen Himmelsrichtungen Deutschlands haben sich für das zweite Fußball-Turnier der „Ich kann was!“-Initiative angemeldet. Die sportbegeisterten Mädchen und Jungen reisen unter anderem aus Köln, Mannheim, Rostock und Leipzig an.  

Natürlich werden auch Teams aus Berlin mit dabei sein, wenn der Schiri am 9. Juli in Neuköln das Spiel anpfeift.  Während die – in erster Linie gemischten – Mannschaften auf den Spielfeldern um den Titel kicken, gibt es abseits des Feldes nicht nur jede Menge Zeit zum Austauschen, sondern auch allerhand  Spiel und Spaß: Torwandschießen, Musik und Grillvergnügen stehen auf dem Programm. Und weil nach dem Spiel vor dem Spiel ist, geht es nach dem Turnier am Samstagabend zum gemeinsamen Public Viewing der FIFA Frauen-Fußball-WM – hoffentlich mit dem Team der deutschen Kickerinnen als Gruppensieger. Das ereignisreiche Wochenende endet am Sonntagvormittag mit einer Erkundungstour durch Berlin, bevor die Teilnehmer der „Ich kann was!“-Projekte anschließend Richtung Heimat aufbrechen...

 

 


Die Falken - ROKO-Kids

 

 

 

 

 

Am Freitag, den 08.07. folgten wir der Einladung der Telekom zum Ich-kann-was-Cup nach Berlin zu fahren. Mit sechs Kindern und zwei Betreuerinnen ging die Reise los.
In Berlin angekommen wurden wir von unserem Freund aus Berlin in Empfang genommen und zum "B8" geleitet, wo die meisten anderen Mannschaften bereits eingetroffen waren. Im "B8" konnten die Kinder sich nach der siebenstündigen Zugfahrt auf dem Spielplatz austoben und Fußball spielen mit Kindern aus den anderen Einrichtungen, zudem wartete dort bereits das Abendessen auf uns.
Nach gut zwei Stunden spielen machten wir uns auf, unsere Unterkunft zu beziehen, doch an Schlaf war bei so einem aufregendem Tag und der ersten Nacht in dieser neuen Konstellation fern ab von zu Hause kaum zu denken, schließlich siegte die Müdigkeit aber doch. Glücklicherweise schafften es alle, ausgeruht am nächsten Morgen zum Frühstück zu erscheinen.

 


 

 

 

 

 

Diese Bilder und noch mehr sind  in 6MPixel-Qualität  auf unserem T-Online-Mediacenter, wer sie sich dort ansehen oder herunterladen möchte schickt uns eine Email an:

Und ich schicke dann eine Share-Einladung zu.   


 

 

Diashow Spiele Teil 1

Get Adobe Flash player

 

Mit zwei Reisebussen fuhren wir mit den anderen Mannschaften gemeinsam zum Sportplatz, wo das Turnier stattfinden sollte.

Wir suchten uns, wie alle Mannschaften, ein kleines Plätzchen auf dem Sportplatz, um uns warm zu machen, bis die offizielle Begrüßung stattfand und das Turnier losging.

Das erste Gruppenspiel der "RoKo Kids" verloren wir leider 0:5, was die Motivation ein wenig ins Straucheln brachte und einige beim zweiten Spiel direkt auf Sparflamme spielen ließ.

 

 

 

 

 

Da wir jedoch ohne Ersatzspieler angereist waren, bekamen wir während des zweiten Spiels das Angebot Unterstützung von einem Berliner Kind, das am Turnier erschienen war, jedoch keine Mannschaft hatte, zu erhalten. Wir haben Adis sehr gerne bei uns mitspielen lassen und möchten uns an dieser Stelle auch noch einmal für seine Unterstützung bedanken. Das zweite Spiel verlor unsere Mannschaft leider ebenfalls 0:5, jedoch gelang unserem neuen Mitspieler im dritten Spiel das erste Tor. Mit diesem Tor gelang den "RoKo Kids", nicht nur in Führung zu gehen, auch der Ehrgeiz und die Motivation, ein Spiel zu gewinnen, kehrten zurück und Michael gelang kurze Zeit später ein weiteres Tor. Das Spiel endete 3:1 und brachte den ersten Sieg mit sich.

Von den zwei noch verbleibenden Vorrundenspielen gewannen und verloren wir noch je eins.  Zu unserer Überraschung und Freude zogen wir noch ins Achtelfinale ein, wo wir dann aber leider ausschieden.

 

Die spielfreie Zeit wurde mit Facepainting und diversen vorbereiteten Spielen abseits der Fußballfelder verbracht. Für kleine Stärkungen mit Würstchen und Salat, aber auch leckerem Obst und natürlich Unmengen an Getränken war dank den Organisatoren natürlich auch gesorgt.

Bei der Siegerehrung wurden alle Teilnehmer zu Gewinnern: Natürlich waren die Pokale der drei Erstplatzierten ein wenig grösser größer als die anderen, doch dass jede Mannschaft einen Teilnehmer-Pokal erhielt, brachte einige strahlende und stolze Gesichter zum Vorschein. Und da man einen Pokal so schlecht durch sechs teilen kann, war die Freude noch grössergrößer, als jedes Kind noch eine Medaille erhielt.

 

Nach dem Turnier fuhren alle wieder gemeinsam mit den zwei Reisebussen zum "B8", wo noch ein wenig gespielt oder Fußball-Frauen-WM geschaut wurde. Besonders lang blieben wir dort an diesem Abend allerdings nicht, die verbleibende Energie wurde lieber genutzt, um beim Spaziergang zurück zur Herberge noch ein Eis zu essen, das hatten wir uns nach so einem anstrengenden und erfolgreichen Tag auch verdient.



 


 

 

Ergänzung von der "Ich kann was"-Seite:

Höhepunkt des Tages war die Überreichung des „Ich kann was!“-Cups durch Bezirksbürgermeister Heinz Buschkowsky und Annette Reuter von der Deutschen Telekom. Den ersten Platz belegte die Mannschaft „Oléy!!“ aus Berlin-Neukölln gefolgt von „bunt kickt gut“ aus München und „Rollberger Höhe“, ebenfalls aus Neukölln. Der „Fairplay“-Pokal ging an die „Chicas on Tour“ aus Iserlohn.

 


 

 

Auf Berlin-Besichtigung

 

Diashow Besichtigung Teil 1

Get Adobe Flash player

Am Sonntagmorgen durften wir noch an einer Schifffahrt auf der Spree teilnehmen, wo das ein oder andere unser Kinder aufhorchte, als es hieß, Robert Koch habe in diesem einem Berliner Institut gearbeitet. Hauptsächlich genossen wir allerdings die Eindrücke der schönen Bauten und der tollen Parkanlage, an denen wir vorbei fuhren.Nach der Schifffahrt fand sich noch eine kleine Gruppe ein, die zum Brandenburger Tor wanderte, der wir uns anschlossen. Unterwegs wurde noch ein wenig an den Wasserfontänen auf dem Weg dorthin (und auf dem Rückweg noch ein wenig ausgiebiger) gespielt. Vor dem Brandenburger Tor haben wir zur Freude der Kinder auch noch Micky Maus getroffen, bevor es wieder zurück zum Bahnhof ging.

 

 

 

 

Diashow Besichtigung Teil 2

Get Adobe Flash player

 



 

Auf der Rückfahrt wurde ein wenig Schlaf nachgeholt, aber auch gespielt und die ein oder andere lustige Geschichte wurde kreiert.Kurz nach 21 Uhr kamen wir wieder am Bahnhof Rothe Erde an, wo wir von einigen Müttern bereits in Empfang genommen wurden.

 

Vielen Dank an alle Organisatoren und natürlich auch die anderen Teilnehmer für dieses erlebnisreiche und schöne Wochenende!

Wir freuen uns bereits auf nächstes Jahr!

(Inga für die ROKO-Kids) 

 

 



 

 

13./14.6. 2015 Ich kann was - Cup Berlin

 

 

21.-23.6.2013 Ich-kann-was-Fußballturnier in Berlin

Teil 1 Das Fußballturnier
Teil 2 Unterwegs und danach

 

 

 

25.11.2012 ROKO-Kids in Berlin Teil 2

 

 

24.11.2012 Fairplay-Workshop in Berlin, 2.Platz für die ROKO-Kids im Fußballturnier

 

 

 

 

 

 

 

Ich kann was - Cup 2012

 

 

 

 8.7.2011 -10.7.2011 Die ROKO-Kids zum Fußballturnier "Ich Kann was" in Berlin, siehe ROKO-Kids   

Die Falken - ROKO-Kids

 

 

Moneytaria, das Planspiel  

Teil1 in den Osterferien 

 

 

 


 

 

 

 

 

49953